Tubaregister

Allgemeines

Die Tuba, (lat. Röhre) ist das tiefste aller gängigen Blechblasinstrumente. Sie besitzt drei bis sechs Ventile und zählt infolge ihrer weiten Mensur und der entsprechend stark konisch verlaufenden Bohrung zur Familie der Bügelhörner.

Geschichte

Tuba war im Römischen Reich die Bezeichnung für ein Blasinstrument aus Messing oder Bronze. Heute versteht man unter einer Tuba das Bassinstrument der Familie der Bügelhörner. Die ersten Tuben wurden in Berlin um 1835 kurz nach der Erfindung der Ventiltechnik entwickelt. Wilhelm Wieprecht und Carl Wilhelm Moritz erhielten in diesem Jahr ein Patent auf eine Basstuba in F mit fünf Ventilen.

Quelle: Wikipedia 2007 (http://de.wikipedia.org/wiki/Tuba)

 

Das Tubaregister des Musikvereins

 

 

Name

Eintritt

Ehrungen

Teurezbacher Rudolf 1978 EM des NÖBV - Bronze (1993)
Vereinsabzeichen in Silber (1993)
Spreitzer Partic 1983 EM des NÖBV - Bronze (1993)
Vereinsabzeichen in Silber (1993)
EM des NÖBV-Silber (2008)
Pertl Roman 1999

Vereinsabzeichen in Silber (2015)

EM des NÖBV - Bronze (2015)

Smetana Mario
1988

Dirigentennadel (2005)
EM des NÖBV - Bronze (2005)
EM des NÖBV - Silber (2012)
Vereinsabzeichen in Silber (2005)
Vereinsabzeichen in Gold (2012)

Heigl Lukas 2013
 

Wer ist online ?

Wir haben 12 Gäste online