Hornregister

 

Allgemeines

Das Horn ist ein Blechblasinstrument mit konischer Mensur, das im Orchester des 18. Jahrhundert einen festen Platz hat. Ein Horn ist grundlegend eine etwa kreisrund gewundene Röhre mit tangential herausragendem Mundrohr und Schallstück, das bei Verwendung von Ventilen in seiner Länge während des Musizierens verändert werden kann.

 

Geschichte

Eines der ursprünglichsten Musikinstrumente, die der Mensch benutzte, dürfte das Horn sein. In seiner Urform bestand es aus einem Tierhorn. Das Horn wurde dabei an der abgeschlagenen Spitze oder an einer seitlich gebohrten Öffnung angeblasen. Neben Hornscheiden wurden auch Stoßzähne, Schneckengehäuse oder Muscheln in ähnlicher Weise verwendet. Da diese Instrumente allenfalls über einige wenige aber dafür laute Töne verfügten, eigneten sie sich vor allem als Signalhörner.

 

Das Ventilhorn

Das Horn in seiner heutigen Form, geht in das Jahr 1813 zurück, wo der Hornist Friedrich Blühmel das Ventil erfand. Der Hornist und Mechaniker Heinrich Stölzel, der unabhängig von diesem ebenfalls ein Ventilhorn entwickelt hatte, einigte sich mit Blühmel über dessen Rechte und hat sich seine Erfindung am 12. April 1818 patentieren lassen. Zunächst mit 2 Ventilen gebaut, wurden sie am Beginn noch wie Naturhörner geblasen, die Ventile ersetzten nur den umständlichen Bogenwechsel. Um 1830 haben verschiedene Instrumentenbauer unabhängig voneinander ein drittes Ventil hinzugefügt. Bedeutend ist der Leipziger Christian Friedrich Sattler, der eines der ersten chromatischen Hörner gebaut und damit zur Ablösung des Naturhorns beigetragen hat.

 

Das Wiener Horn

Eine Ausnahme bildet das Wiener Horn. Es entspricht praktisch einem Inventionshorn mit F-Bogen, das mit Pumpventilen ausgestattet wurde. Bei den Wiener Philharmonikern ist es Pflicht wegen der besonderen Klangqualität des reinen F-Horns und der Pumpventile, dass die Hornisten auf einem Wiener Horn blasen.

 

 

Quelle: Wikipedia 2007 (http://de.wikipedia.org/wiki/Horn)

 

Das Hornregister des Musikvereins

 

 

 

 

Name

Eintritt

Ehrungen

Kronberger Alfred 1980 EM des NÖBV - Bronze (1995)
EM des NÖBV - Silber (2005)
Vereinsabzeichen in Silber (1995)
Vereinsabzeichen in Gold (2005)
Raab Engelbert 1988

EM des NÖBV - Bronze (1999)

EM des NÖBV - Silber (2015)

Vereinsabzeichen in Silber (1999)

Reif Josef jun. 1988

EM des NÖBV -Bronze (2008)

EM des NÖBV - Silber (2015)

Schirmer Sarah
2008

Kronberger Katrin
2009


Spreitzer Lukas
2012


 

Wer ist online ?

Wir haben 11 Gäste online