Trompetenregister

 

Allgemeines

Die Trompete ist ein hohes Blechblasinstrument, das als Aerophon mit einem Kesselmundstück nach dem Prinzip der Polsterpfeife geblasen wird. Man unterscheidet Naturtrompeten (wie die Barocktrompete) von den Klappentrompeten und Ventiltrompeten.

Die Ventiltrompete gibt es in verschiedenen Ausführungen, mit Drehventilen (auch genannt: Zylinderventil, Zylinderdrehventil) oder Pumpenventil (auch Pe`rinet Ventil genannt). Die Trompete ist normalerweise ein transponierendes Instrument und wird in verschiedenen Stimmungen gebaut (B-, C-, D-, und Es- Trompeten, selten auch in A und H oder G).

 

Geschichte

Schon die Ägypter vor 3500 Jahren spielten trompetenartige Instrumente. Frühe Trompeten, wie die griechische Salpinx oder die römische Tuba waren langgestreckt und ohne Windungen. Vorrangig verwendetes Material für antike Blasinstrumente war Bronze, die im Wachsausschmelzverfahren bearbeitet wurde. Ob die Kunst des Rohrbiegens von der Antike durch das Mittelalter tradiert wurde oder im Abendland neu entdeckt werden musste, ist nicht mit Sicherheit geklärt. Frühmittelalterliche Trompenten waren gestreckt. Gewundene Formen sind erst ab dem 14. Jahrhundert inikonografischen Quellen nachzuweisen. Schriftlich wurde der Begriff Drometten bereits 1470 oder später Drommete (von Martin Luther bei seiner Bibelübersetzung zum Prophet Jesaja 18,3) vewendet.

Vom ausgehenden Mittelalter bis ins Barock galt die Trompete als Herrschaftssymbol. Trompeter waren hochangesehene Beamte. Nur zu hohen kirlichen Festen war es erlaubt, das sie mit anderen Musikern zusammen zu anderen Zwecken spielten.

Erst die von Anton Weidinger gebaute Klapptrompete konnte Publikum und Kritik überzeugen. Für dieses Instrument schrieb Joseph Haydn 1796 ein Konzert, das bis heute das Standardwerk für Trompeter schlechthin ist.

Quelle: Wikipedia 2007 (http://de.wikipedia.org/wiki/Trompete)

 

Das Trompenteregister des Musikvereins

 

 

Name

Eintritt

Ehrungen

Schmid Tobias 2006
Sindhuber Gerald 2005
Spreitzer Michael 2004 Vereinsabzeichen in Bronze (2015)
Kandutsch Paul
1959
EM des NÖBV - Bronze (1976)
EM des NÖBV - Silber (1984)
EM des NÖBV - Gold (1999)
Ehrennadel - Silber (2005)
Vereinsabzeichen in Silber (1976)
Vereinsabzeichen in Gold (1984)
Ehrenring (1999)
Wagner Ronald 1995 EM des NÖBV - Bronze (2012 )
Vereinsabzeichen in Bronze
Vereinsabzeichen in Silber (2012)
Hochstrasser Florian 2012
Huebmer Paul 2013
 

Wer ist online ?

Wir haben 29 Gäste online